Einladung zum K.L.U.G-Unternehmertreffen in Essen am 12. Januar 2016/Thema: "Energie"

von Susanne Kirchhof, 12.01.2016

Steuerberater Martin Wittig gibt einen Überblick über die Förderbedingungen und steuerlichen Rahmenbedingungen im Bereich "Energie"

Sehr geehrte Unternehmer/innen,

 

ich wünsche allen ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr und hoffe, sie hatten schöne Feiertage.

 

An dieser Stelle möchte ich Sie noch mal an das erste K.L.U.G-Unternehmertreffen am kommenden Dienstag, 12. Januar 2016 um 19:00 Uhr im „Gasthof Krebs“*, Borbecker Str. 180, 45355 Essen (s. u.) erinnern. Damit der Gasthof Krebs planen kann, bitte ich um die Anmeldung bis Freitag, 8. Januar 2016, 18:00 Uhr.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

K.L.U.G–Netzwerk Essen      

 

Susanne Kirchhof  

 

______________________________________________________________________________________________________________

Sehr geehrte Unternehmer/innen,

bevor sich die meisten in die Weihnachtspause verabschieden, möchte ich Sie schon mal zu unserem ersten K.L.U.G-Unternehmertreffen im neuen Jahr einladen.

 

Am Dienstag, 12. Januar 2016 um 19:00 Uhr im„Gasthof Krebs“*, Borbecker Str. 180, 45355 Essen erwartet uns ein spannender Vortrag von unserem Netzwerk-Partner Martin Wittig (Steuerberater) zum Thema „Energie“. Bei diesem Thema vollzieht der Gesetzgeber einen Zickzackkurs: Mal wird gefördert, mal wieder eingeschränkt. Martin Wittig gibt einen aktuellen Überblick zu den Themen Fotovoltaik/Blockheizkraftwerk/Elektromobilität und den damit verbundenen steuerlichen Rahmenbedingungen.

 

Ich wünsche allen K.L.U.G-Partner/inne/n und ihren Familien ein friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr!

 

Speisen und Getränke sind selbst zu zahlen. Die weiteren K.L.U.G.-Termine finden Sie im XING-Eventkalender.

 


Ich freue mich auf ein informatives und geselliges Treffen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

K.L.U.G–Netzwerk Essen      

 

Susanne Kirchhof                              

 

 

 

P. s.: Nur K.L.U.G.- Mitglieder dürfen Flyer und Prospekte und Einladungen für Infoveranstaltungen während des K.L.U.G.-Treffens verteilen, um K.L.U.G.-Unternehmern Vorteile gegenüber den Nicht-K.L.U.G.-Unternehmern zu gewähren.

 

 

 

Ich bitte um Verständnis.

 

 

 

P. s.: Sollten Sie der Ansicht sein, dass diese Einladung auch für andere Unternehmer interessant sein sollte, dürfen Sie diese Mail gerne weiterleiten.